Cellsymbiosistherapie®

Das Konzept der Cellsymbiosistherapie resultiert aus langjähriger Forschung von Dr. med. Heinrich Kremer.

Ergebnis seiner Forschungen ist, dass seiner Meinung nach viele chronische Krankheiten durch eine gestörte Energiegewinnung in den Mitochondrien (Energiekraftwerke unserer Zellen) der menschlichen zellen enstehen.

Die Ursache für die Schädigung und Schwächung der Mitochondiren liegt unter anderem häufig an einem Vitamin- und Nährstoffmangel.

Die geschwächten Mitochondrien können Ursache sein für Erkrankungen, wie zum Beispiel Burn out, Reutdarm, heuschnupfen, Allergien, Asthma, Neurodermitis, hoher Blutdruck, Rheuma und Krebs.

 

Grundlage der Diagnostik sind umfangreiche Blut-, Urin-, Stuhl- und in speziellen Fällen auch Speicheluntersuchungen, sowie eine gründliche Anamnese und eine körperliche Untersuchung.

Als Therapie werden fehlende Vitamin- und Mineralstoffe eingesetzt, die eventuell geschädigte Darmschleimhaut mit entzündungshemmenden Mitteln behandelt und die Darmflora mit Darmbakterien versorgt.

Ausserdem sollte die Ernährung nach Ergebnis des Pro Immun Tests erfolgen.